Karateschule Thun

Dōjō Kun

Dōjō Kun bedeutet wörtlich, die "Regeln des Dōjō", und es sind die Prinzipien, die die Aktivitäten aller Karate-Praktizierender regeln.
Es ist gleich der kontinuierlichen und niemals endenden Suche, welche jeder Praktizierende dieser Kampfkunst betreiben sollte und besteht aus fünf Prinzipien die die physische und spirituelle Entwicklung des Karate-Ka bestimmen.

Der Ursprung des Dōjō Kun liegt weit zurück und man nimmt an, dass es zum ersten Mal vom buddhistischen Mönch Bodhidharma (483 n. Chr.) festgehalten wurde.
Das aktuelle Dōjō Kun wurde durch Meister Sakugawa niedergeschrieben und ist die Basis der Lehre des traditionellen Karate-Dō.

  • Hitotsu Jinkaku Kansei ni Tsutomuru Koto
    Strebe nach der Vervollkommnung deines Charakters.
  • Hitotsu Makoto no Michi o Mamoru Koto
    Folge dem Weg der Aufrichtigkeit.
  • Hitotsu Doryoku no Seishin o Yashinau Koto
    Pflege den Geist der ständigen Bemühung.
  • Hitotsu Reigi o Omonzuru Koto
    Würdige den respektvollen Umgang.
  • Hitotsu Kekki no Yū o Imashimuru Koto
    Kontrolliere den impulsiven Geist.

Dōjō Kun

Kalligraphie: Laura Sommer